JUGEND:

Bereits seit meinem siebenten Lebensjahr sind Hunde und Pferde ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Unser erster Familienhund, ein Kurzhaar Dackel wurde 16 Jahre alt.

HUNDERFAHRUNG:

Mit meinem ersten eigenen Hund war ich dann schon  regelmäßig in der Hundeschule und legte bereits 1981 die erste Begleithunde-Prüfung ab. Zwölf Jahre lang teilte ich mit CORA mein Leben.

Die richtige Herausforderung war dann der nächste Hund, ein HOVAWART namens HOLLY aus ALT-NORICUS. Diese Hündin brachte mich mit ihrer Begeisterung für Fährte und Schutzarbeit erst so richtig zum Hundesport, ihr lebhaftes Temperament machte ein regelmäßiges Training nahezu notwendig. Da hatte das große Glück, meinen jetzigen Mann kennenzulernen und konnt unter seiner kompetenten Anleitung SCHH3, FH2, und GH1 mit meinem Hund abzulegen.

Meine Ausbildung zum Trainer für Welpen und Unterordnung und zum Fährtenleger und Trainer habe ich 2002/03 abgeschlossen. 2019 legte ich die Prüfung zur Tierschutzqualifizierten Hundetrainerin ab.

 

Meine erste Schäferhündin hieß ROXY, auch sie führte ich unter Peters Anleitung bis zu IPO 3, FH1 und GH1, auch unser Sohn  Peter Michael ltrat mit ihr zu etlichen Prüfungen an.

 

Meine schwarze Schäferhündin Quinta begleitet mich seit ihrer neunten Lebenswoche im Dezember 2015

2019 haben Quinta und ich die IGP 1 mit "sehr gut" bestanden :) Außerdem hat sie mir im gleichen Jahr geholfen, die Prüfung zum Tierschutzqualifizierten Hundetrainer zu bestehen!

Unter den kritischen Augen meines Mannes  trainieren, unsere ÖGV Ortsgruppe betreuen und regelmäßig Fortbildungen besuchen,  gehört zu meinem Alltag.

Zur Zeit mache ich gerade eine Ausbildung zum Hundemasseur.

Außerdem halte ich regelmäßig 4-stündige Sachkundevorträge für neue Hundebesitzer.

HUNDEBEGEISTERUNG:
Der Welpenkurs ist mir ein großes Anliegen, Besitzern und ihren Hunden zu helfen, Freude aneinander zu haben und Spaß beim Training ist die Belohnung.
Mit großer Freude helfe ich Peter immer wieder bei Filmdreharbeiten, z.B. bei der ORF Serie Walking on Sunshine, wo mein schwarzer Teufel QUINTA eine coole Rolle spielte.
2020 hatten wir, kurz vorm Lockdown, wieder einen Filmauftritt.
Die Corona bedingte Pause auf dem Ausbildungsplatz haben unsere Hunde dann besonders genossen.
Unser Neuzugang, die Schäferhündin PAJA, konnte sich problemlos in unser kleines Rudel einleben.
In unseren kurzen Sommerpause hatten Quinta und ich wieder zwei Filmdrehs,, u.a. für "Blind ermittelt" am Zentralfriedhof. eine Schwarze entwickelt sich zum Film - Profi. Es macht ihr richtig Spaß und ihr freundliches Wesen macht sie zum verlässlichen Partner.